Startseite Projekte IoT - Wetterstation

IoT - Wetterstation

veröffentlicht 2016, erneut bearbeitet 23. April 2017

  Python
  HTML
  CSS
  Linux


Das Projekt

Im Elektrohandel kann man zwar zwischen einer ganzen Palette von Wetterstationen wählen, allerdings sind diese von ihrer Ausstattung und den damit verbundenen Möglichkeiten sehr beschränkt. Generell aber arbeiten diese Geräte alle nach dem gleichen Funktionsprinzip: Sensoren übermitteln die aktuellen Messwerte drahtlos an eine Basisstation, welche diese dann auf einem Display anzeigt. Zusätzlich lassen sich oft Minimal- und Maximalwerte anzeigen, mehr geht dann auch schon nicht mehr.

Wer dann zum Beispiel die Temperatur über einen längeren Zeitraum hinweg aufzeichnen möchte, oder sogar eher exotische Werte wie die der Lichtstärke oder der Windgeschwindigkeit messen und/oder aufzeichnen möchte, der stößt bei den handelsüblichen Wetterstationen schnell auf unüberwindbare Probleme. Wie praktisch wäre es da, wenn man seine Wetterstation selber bauen würde. Man könnte die Sensoren verbauen, die man haben möchte, das System wäre sehr einfach um bessere oder neue Sensoren erweiterbar und eine langzeitige Speicherung der Daten wäre mit relativ wenig Aufwand zu bewerkstelligen. Wer möchte, könnte sogar noch seine aufgenommenen Wetterdaten auf einer Webseite online stellen und mit der Welt teilen.

IOT-Wetterstation
Fertige Wetterstation

Aus diesen Gedanken entstand dieses Projekt für die anstehenden Projekttage unserer Schule unter dem Motto "Umwelt, Nachhaltigkeit und Ernährung“ zusammen mit Max Appel . Unsere Wetterstation sollte verschiedene Klimawerten wie Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Helligkeit, Windgeschwindigkeit und Temperatur messen. Die gemessenen Daten sollten dann auf einer Webseite angezeigt werden und für spätere Verwendungszwecke in einer Datenbank gespeichert werde, sodass auch eine Verlaufskurve dargestellt werden kann.

  Linkbereich:

Der gesamte Quellcode des Projekt wurde auf Githubveröffentlicht.